Bandverarbeitungsanlagen

Es gibt verschiedene Arten von Durchlaufanlagen, wie Beiz-, Glüh-, Feuerverzinkungs- und Farbbeschichtungslinien. Bei den meisten dieser Anlagen ist die Planheit aus verschiedenen Gründen ein wichtiger Aspekt.

Ein Band steht gewöhnlich unter Zugspannung. Aus diesem Grund ist bei der Planheitmessung der Bänder unter Einsatz optischer Messsysteme Sorgfalt geboten. Die Spannung führt dazu, dass die Mängel in Bezug auf die Planheit verschleiert werden, da die Spannung die kürzesten Teile des Bandes am meisten dehnt.  Wenn die Spannung zu hoch ist, erscheint das Band plan. Daher muss auf kontaktbasierte Verfahren zurückgegriffen werden, um die latente Planheit zu messen. Die Planheit kann in Bereichen mit geringer Spannung jedoch oft akkurat gemessen werden. Eine Ausnahme bildet die Messung der Querwölbungen, die sich auch in Bereichen mit hoher Spannung, wie Feuerverzinkungs- oder Härtungsprozessen erfolgreich durchführen lässt.  Die optische Planheitsmessung kann sich auch bei Vergütungsanlagen für hochfeste Stähle oder Spezialstähle als nützlich erweisen.

Bei vielen Anlagen ist es möglich, das Band für einige Sekunden zu stoppen und die Spannung herauszunehmen. Dies ermöglicht die Auswertung des Bandes und die Überprüfung der Planheit ohne Spannung. Dies kann an einem einzelnen Streifen zahlreiche Male wiederholt werden.