Blechverarbeitungsanlagen

Die Planheit bei der Blechproduktion erwies sich als wichtig und auch die Anforderungen steigen mit immer härter, breiter und dünner werdenden Blechen. Heute überprüft quasi jeder Blechhersteller die Planheit manuell oder automatisch. Die manuelle Planheitsmessung weist viele Defizite, wie Linienunterbrechungen, spärliche und unzuverlässige Messungen, auf.

Shapeline hat unsere VeriFlex-Systeme bereits in zahlreichen Blechverarbeitungslinien eingesetzt. Diese werden für die Arbeitsplanung, Qualitätssicherung und Prozessverbesserungen bei Linien wie Härtungs-, Richt-, Scher- und Endbearbeitungsanlagen verwendet.

Richten, Die Installation eines VeriFlex nach einem Rollenrichter kann die Anzahl der Richtdurchläufe verringern, den Rollenrichter feinabstimmen, die Fertigungswege der Bleche steuern und eine Qualitätskontrolle der Planheit, Länge und Breite der Bleche durchführen.

Scheren, Nach dem Scheren muss der Bediener normalerweise zum ersten Mal eine Entscheidung treffen und schlechte Entscheidungen sind sehr kostspielig. Ein VeriFlex Messgerät ist ein effizientes Werkzeug, das Ihnen hilft, korrekte Entscheidungen über die Führung und den nachgelagerten Blechzuschnitt zu treffen.

Vergüten, Das Abschrecken der Bleche ist ein kritischer Vorgang, der sich schwierig abstimmen lässt. Mängel bei der rapiden Abkühlung wirken sich unmittelbar auf die Planheit aus. Mit einem VeriFlex System können diese Mängel schnell identifiziert und die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet werden.

Endbearbeitung, Alle Blechhersteller müssen mit der Qualität der verschickten Bleche vertraut sein. Ein VeriFlex System am Ende der Linie stellt dies sicher und kann außerdem auch Berichte für jedes Blech generieren.