Vergüten

Das Vergüten kann eine echte Herausforderung darstellen, wenn die fertigen Bleche eine hohe Streckgrenze und ebenfalls eine gute Schweiß- und Biegbarkeit besitzen. Hierfür ist eine schnelle Abkühlung mit niedriger Vorschubgeschwindigkeit erforderlich. Dies führt schnell zu einer schlechten Planheit. Parameter wie der Düsenwinkel, Turbulenz und die Position der Nockenrollen sind wichtige Faktoren. Verstopfte oder abgenutzte Düsen führen ebenfalls zur Beeinträchtigung der Planheit.

Während der Installation einer neuen Vergütungslinie zahlt sich ein VeriFlex Messgerät aus, da die Geräte die Anpassungszeit verringern und das Ergebnis bestätigen werden. Im Laufe der Zeit kann die Planheitsqualität weiter verbessert werden. Das Messgerät dient außerdem zur Überwachung und identifiziert Fehler und Störungen auf der Linie. Niedriglegierte, vergütete Bleche werden stets eine Nivellierung erfordern. Sie müssen jedoch auch die richtige Planheit aufweisen um „nivellierbar“ zu sein. Es dauert eine Zeit, dies zu erarbeiten, ohne ein genaues Planheitsmessgerät ist dies allerdings unmöglich.